Grußwort des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium Vilsbiburg / Deutschland zum zehnjährigen Bestehen der Deutschsprachigen Abteilung am Gymnasium F.X.Šaldy

Nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" bemühte sich unsere Schule, in Ergänzung zu den bereits seit langem bestehenden Austauschmaßnahmen mit Italien und Frankreich, auch in einem im Osten Deutschlands gelegenen Staat eine Partnerschule zu finden, mit der sich ein jährlicher Schüleraustausch durchführen ließe. Nach einigen Jahren der Sondierung kam dann überraschend schnell durch die Vermittlung einer tschechischen Deutschlehrerin vom Gymnasium F.X.šaldy in Liberec ein Kontakt mit dieser Schule zustande.

Seit dem Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 1996 haben fünf Klassen des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums die Partnerschule besucht und fünfmal von dort Schulklassen zum Gegenbesuch empfangen. Im laufenden Schuljahr findet der sechste Austausch statt.

Erfreulicherweise fand das Projekt von Anfang an seitens der Schulleitungen und Lehrerkollegien beider Schulen, der Eltern und auch der Schüler selbst breite Unterstützung. Die bisherigen Besuche verliefen zu vollsten Zufriedenheit auf beiden Seiten, und der Austausch hat längs seinen festen Platz im Jahreskalender unserer beiden Schulen. Schnell hat sich jenes Vertrauensverhältnis eingestellt, das die eigentliche Frucht aller Auslandskontakte ist und das über die Jahre hinweg zu einer breiten Verankerung der Partnerschaft auf beiden Seiten führt.

Die unablässige Zusammenführung junger Menschen aus verschiedenen Völkern ist ein wichtiger Beitrag zu einem sich von innen heraus vollziehenden Zusammenwachsen der Staaten Europas. Dabei sollen Barrieren überwunden, aber die vielfältigen kulturellen Eigenarten der einzelnen Regionen respektiert und beibehalten werden: Europa als ein Mosaik unterschiedlicher  und gleichberechtigter Traditionen auf der einen Seite und als Staatenbund, der sich als echte Gemeinschaft versteht, auf der andern, das ist die große Vision, die es zu verwirklichen gilt. Wenn sie sich einmal realisiert hat, wird sie auf der Welt nicht ihresgleichen haben.

  Es sind viele kleine Schritte, die zu diesem Ziel hinführen. Auch die Bemühungen unserer beiden Schulen und hier wieder eines jeden einzelnen Beteiligten tragen dazu bei. Im Namen unserer gesamten Schulfamilie danken wir allen, die sich an Ihrer Schule in den Dienst der Festigung unserer freundschaftlichen Beziehungen gestellt haben, beglückwünschen die Deutschsprachige Abteilung im Gymnasium F.X.Šaldy zu ihrem zehnjährigen Bestehen und wünschen der gesamten Schule, dass von ihrem Boden auf der Grundlage unseres gemeinsamen europäischen Erbes weiterhin der Geist der Eintracht, des Vertrauens und der Freundschaft zwischen unseren Völkern ausgehen möge.

Josef Kraus                                                                   Wolfgang Riedl

Oberstudiendirektor                                                         Studiendirektor

Schulleiter                                                                        Stellvertretender Schulleiter

Zu den Grußworten

 

 Tel. + fax: +420 / 482 710 660            deutsch@gfxs.cz