„Poesie im Park" in Vrchotovy Janovice vom 1. bis 2. Oktober 2003

Vorbereitung und Betreuung: Stefan Beil

Sieben Schüler aus den Klassen 5N und 6N nahmen an dem diesjährigen Begegnungsprojekt „Poesie im Park" teil: Ema Fiedlerová, Petr Hylák, Michaela Müllerová (6N), Jelena Atrosčenko, Marta Moravcová, Miroslav Jetleb, Petr Hlavin (5N). Das übergreifende Projektthema ist an den Ort des Schlosses Janovice und dessen Geschichte gebunden. Im produktiven Miteinander arbeiten Schüler aus den unterschiedlichsten Regionen Tschechiens und angrenzender Regionen, die ihre Zweisprachigkeit verbindet, zusammen. Arbeitssprache ist Deutsch. Die Schüler erhalten hier die Gelegenheit, ihre Sprachkompetenz einzubringen und zu erweitern, aber auch unterschiedliche Schultypen kennen zu lernen und sich selbst und die eigene Sprachfähigkeit einzuschätzen.

Die Workshops boten eine große Vielfalt, sich musikalisch, poetisch, geschichtlich oder auch in Bewegung mit Texten aus und um Schloss Janovice auseinander zu setzen.

Einige Eindrücke aus den Workshops:

Workshop 2: "...und deutsche Gedichte grooven doch!" – Goethe und Rilke im Jazzformat (mit Sonja Mertens)

 

 

 

 

 

Workshop 4: Wort und Bewegung – Kreativer Tanz (mit Inge Ruhs)

 

 

 

 

 

Workshop 5: Theater (Schwerpunkt: Gesprochenes Wort, mit Jürgen Bader)

    

 

Workshop 6: Geschichte und Gegenwart des Parks: Eine gärtnerische und literarische Erkundung (mit Fritz Taussig und Friedrich Pfäfflin)

Karl Kraus in Janovice:  Wiese im Park (1915)

Wie wird mir zeitlos. Rückwärts hingebannt

weil’ ich und stehe fest im Wiesenplan,

wie in dem grünen Spiegel hier der Schwan.

Und dieses war mein Land.

Die vielen Glockenblumen! Horch und schau!

Wie lange steht er schon auf diesem Stein,

der Admiral. Es muss ein Sonntag sein

und alles läutet blau.

Nicht weiter will ich. Eitler Fuß, mach Halt!

Vor diesem Wunder ende deinen Lauf.

Ein toter Tag schlägt seine Augen auf.

Und alles bleibt so alt.

 

Schülerberichte

Programmablauf

Workshopbeschreibungen

 Tel. + fax: +420 / 482 710 660          deutsch@gfxs.cz